1. Ligaspieltag 2012/2013

Die lange Sommerpause ist endlich vorbei und die Deutsche Intercrosseliga startete am 21.10 in Essen in die neue Saison 2012/13.

Diesmal mussten die fünf teilnehmenden Mannschaften eine besonders lange Wartezeit überbrücken, da der IVD die Spielzeit der Liga in diesem Jahr umgestellt hat und an das System vieler großer Sportarten angepasst hat. Die Saison soll nun immer im Herbst beginnen und im Sommer des nächsten Jahres enden.
Viele Spieler und Spielerinnen der Liga erlebten im Sommer schon das große Intercrosse-Highlight im Jahr 2012 mit dem World Cup und den World Games in Prag. Die Vorfreude auf die neuen Herausforderungen auf nationaler Ebene war natürlich trotzdem riesig und alle fünf Teams traten am 1. Spieltag äußerst motiviert und in voller Teamstärke an.

Für die Gastgeber, die Essen Eagles, lief der Start in die neue Saison eher enttäuschend. In ihren drei Spielen kassierten sie drei Niederlagen gegen Bad Marienberg (15:21), Bielefeld (15:24) und im letzten Spiel auch gegen die favorisierten Ratinger mit 19:33.
Gerade die Niederlage im Spiel gegen den direkten Konkurrenten in der Tabelle aus Bad Marienberg schmerzt.
Aktuell befindet sich das Essener Team im Umbruch und versucht auch mit einem neuem Trainer frischen Wind in die Mannschaft zu bringen und vor allem neue Mitglieder zu werben (mehr dazu bald hier auf intercrosse.de).

Das Team aus dem Westerwald, der CVJM Bad Marienberg, kann mit einer Ausbeute von 3 Punkten aus zwei Spielen zufrieden sein. Der 21:15 Sieg gegen Essen ist dabei besonders wichtig, die 11:25 Niederlage gegen die L.A.Panthers war zu verkraften.

Die Titelverteidiger aus Langenberg holten 3 Siege und damit 9 Punkte aus drei Spielen. Auch wenn es im ersten Spiel des Tages gegen Bielefeld anfangs nicht danach aussah, denn die Bielefelder starten furios in die Partie und erst im 3. Viertel konnten die Panthers sich leicht absetzten. Am Ende gewannen sie in dieser torreichen Begegnung mit 26:21.
Im ersten Aufeinandertreffen der Saison mit dem Rivalen aus Ratingen konnten sich die Panthers mit 17:13 durchsetzen.In der teilweise hitzigen Partie fielen standesgemäß, auch aufgrund der starken Goalies, eher wenige Tore. Der dritte Sieg wurde mit einem 25:11 gegen Bad Marienberg eingefahren.

Die ASC Ratingen-West BumbleBees erspielten sich mit ihrem deutlichen Sieg gegen Essen (33:11) 3 Punkte aus zwei Begegnungen. Im Spiel gegen die Panthers kamen die Ratinger im 3. Viertel auf 2 Tore an den Gegner ran, es wurde noch einmal spannend, für einen Sieg reichte es schließlich aber nicht.

Eine gute Leistung an diesem Tag in Essen zeigte das Team vom CVJM Brackwede. Die Bielefelder holten 3 Punkte aus ihren zwei Spielen. Der Sieg gelang gegen die Essen Eagles (24:15). Beeindruckend war aber vor allem die erste Hälfte der Niederlage gegen die L.A. Panthers, in der sie den Favoriten enorme Probleme bereiteten. Die Trefferquote von 45 Toren in zwei Spielen ist ebenfalls positiv hervorzuheben.

In der Tabelle des 1. Spieltages sind die Panthers mit 9 Punkten auf Platz 1 klarer Gewinner und konnten erfolgreich die Mission Titelverteidigung beginnen. Dahinter belegen Ratingen, Bielefeld und Bad Marienberg mit jeweils 3 Punkten die Plätze 2-4. Essen hat nach diesem Spieltag die rote Laterne mit 0 Punkten auf Platz 5.

Doch schon am nächsten Spieltag kann diese Tabellenkonstellation wieder ordentlich durcheinander gewirbelt werden. Es bleibt spannende in der Liga!

Am 9.12 findet der 2. Spieltag in Ratingen von 10:00 – 19:00 Uhr statt.
Zuschauer sind dabei natürlich wie immer willkommen! Der Eintritt ist frei!

Moritz Pietrass

Dieser Artikel wurde am 20. November 2012 veröffentlicht.
Es gibt Keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook