Zurück aus der Winterpause!

Nach zwei Monaten Pause meldet sich die Deutsche Intercrosseliga Anfang Februar zurück! Am 08.02. geht es in die Kleinstadt Velbert-Langenberg in NRW zum amtierenden Titelträger, den L.A. Panthers.

In den fünf Begegnungen wird sich zeigen, welche Teams die größten Fortschritte im Training erzielt haben und wer in Langenberg auch körperlich schon in Form für das neue Jahr ist.
Denn gerade die Fitness kann in diesem schnellen Sport den Unterschied machen. Bis zum Spieltag heißt es also weiter arbeiten und Gas geben! Nur die Mannschaft des CVJM Bad Marienberg braucht sich um ihre Verfassung aktuell noch keine großen Sorgen machen, die Westerwälder haben diesmal spielfrei und können den Fokus schon jetzt auf den „Panthers Cup“ im April (11.-12.04.) richten.

Die Gastgeber aus Langenberg treffen erneut auf Dautphe und Brackwede. In den gleichen Paarungen konnten die Panthers am vergangenen Spieltag die Tabellenführung erobern (>>Daten: Spieltag 2). Man darf gespannt sein, ob die zweitplatzierten Bielefelder das Duell diesmal offener gestalten können. Die Eagles aus Essen wollen an Spieltag 3 endlich die ersten Punkte der Saison einfahren und die Chancen gegen Dautphe und Ratingen stehen dabei nicht gerade schlecht.

Besonders das zweite Spiel des Tages, Essen gegen Ratingen, verspricht große Spannung. Wenn die Bumblebees in Bestbesetzung in Langenberg auf dem Feld stehen, sind sie für keinen Gegner leicht zu schlagen. Daher darf man sich auch auf die letzte Begegnung des Tages freuen, in der Ratingen gegen Brackwede antritt. Am vergangen Spieltag haben die Bumblebees bei der äußerst knappen Niederlage gegen Bad Marienberg (17:19) gezeigt, dass man wieder mit ihnen rechnen muss.

>> Zuschauer sind willkommen! Der Eintritt ist frei!

________

3. Spieltag | 08.02.2015 | Langenberg
#ZeitHeimGast
110:00LangenbergDautphe
211:30EssenRatingen
313:00BrackwedeLangenberg
414:30EssenDautphe
516:00BrackwedeRatingen

Adresse:
Nizzatalhalle (Gymnasium Langenberg)
Pannerstraße 34
42555 Velbert-Langenberg

>> Facebook

________
Moritz Pietrass

Dieser Artikel wurde am 22. Januar 2015 veröffentlicht.
Es gibt Keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook