Lions erklimmen die Spitze der Ligatabelle

Der 4. Ligaspieltag der Saison 2017/18 am 17.03.18 im Westerwald mit einem neuen Tabellenführer und einer schönen Geste

Das erste Spiel des Tages bestritten der CVJM Dautphe gegen die L.A. Panthers. Im ersten Viertel waren die Raubkatzen klar überlegen und konnten mit neun Toren in Führung gehen. Dieser Trend zog sich auch durch das zweite Viertel, zur Halbzeit stand es 15:0 für den Rekordmeister. Doch das neueste Ligamitglied gab sich im weiteren Spielverlauf nicht auf und kam zu eigenen Toren. Trotzdem waren sie am Ende chancenlos und die L.A. Panthers gewannen klar mit 28:6.

Im zweiten Spiel des Tages trafen die Gastgeber des CVJM Bad Marienberg und der amtierenden Vizemeister Essen Eagles aufeinander. Durch das Comeback ihres langjährigen Torhüters gestärkt, konnten die Badestädter das Spiel auf Augenhöhe gestalten und kein Team konnte sich einen größeren Vorsprung herausarbeiten, zur Pause stand es 7:7. Im dritten Viertel konnte der Gastgeber dann auf vier Tore davonziehen. Im letzten Viertel bliesen die Eagles nochmal zu einer Aufholjagd, diese konnte jedoch durch eine geordnete Verteidigung und einen starken Torhüter verhindert werden, sodass der CVM Bad Marienberg das Spiel mit 17:15 für sich entscheiden konnte.

Im dritten Spiel des Tages wollten die Pirna Lions ihren Angriff auf die Tabellenspitze gegen den CVJM Dautphe beginnen. Während die Sachsen das erste Viertel noch klar für sich entscheiden konnte, erstarkten die Dautpher im zweiten Viertel und konnten den Rückstand konstant halten. Über die nächsten beiden Viertel war die geballte Offensivstärke der Lions jedoch erdrückend und die Hessen fanden kein probates Mittel, um mit dem Torregen mitzuhalten. So konnte die Pirna Lions wichtige drei Punkte im Kampf um die Tabellenführung einfahren.

Der sonst geordnet laufende Spieltag wurde danach leider von einem Zusammenbruch von einem Spieler der Lions überschattet, der von einem Notarzt behandelt werden musste. Nach einem kurzen Aufenthalt im Krankenhaus gab es zum Glück Entwarnung, an dieser Stelle nochmal gute Besserung!

Die Teams der Folgebegegnung, L.A. Panthers und CVJM Bad Marienberg, trafen sich vor Spielbeginn kurz am Mittelkreis, um ihre Anteilnahme mit dem Anfeuerungsruf der Pirna Lions auszudrücken, bevor die Partie mit Verspätung angepfiffen werden konnte. Der Rekordmeister aus Langenberg ließ sich die vorherigen Unruhen nicht anmerken und führte nach dem ersten Viertel mit 5:3. Durch den stark aufspielenden Sebastian Pfeiffer im Tor konnten die Bad Marienberger jedoch zur Halbzeit mit 8:7 in Führung gehen.

Es entwickelte sich ein enger Schlagabtausch bis zur letzten Sekunde. In der letzten Minute konnte Dennis Nonn die Badestädter zuerst mit einem Tor in Führung bringen, bevor er dann selbst in letzter Sekunde einen Strafschuss verursachte. Diese Chance auf die Verlängerung konnte der Kapitän der Panthers Sebastian Krabbe jedoch nicht nutzen und scheiterte am Torhüter. Somit endete das Spiel 16:15 für den CVJM Bad Marienberg und die LA Panthers erlitten eine herbe Niederlage im Kampf um den Titel.

Im letzten Spiel des Tages trafen die Essen Eagles auf die Pirna Lions, die nach der Niederlage der Panthers nun ihre Chance auf die Tabellenführung wahrnehmen wollten. Im Tor der Lions stand Sebastian Pfeiffer, der spontan für Gerd Anacker eingesprungen war, der noch als Betreuung im Krankenhaus war. In einem Spiel auf Augenhöhe konnten sich die Lions zur Pause einen Vorsprung von zwei Toren erarbeiten.

In der zweiten Spielhälfte warfen die Eagles noch einmal alles in die Waagschale, jedoch auch eine Torserie von Stephan Zwickler reichte am Ende nicht aus, um das Spiel noch zu drehen. Die Pirna Lions konnten sich durch ihre bekannte Offensivkraft und dank ihres stark haltenden Ersatztorhüters mit 24:19 durchsetzen und führen somit nach vier Spieltagen die Tabelle an.

Fazit
Pirna steht nach zwei Siegen erstmals auf Platz 1 der Tabelle, Bad Marienberg fährt durch Torhüter Sebastian Pfeiffer zwei Siege beim Heimspieltag ein, während die Essen Eagles noch nach ihrer Form suchen und sich zweimal knapp geschlagen geben müssen. Am 28.04.18 in Pirna kommt es zu einem entscheidenden Duell um die Meisterschaft, wenn die L.A. Panthers auf die Pirna Lions treffen und die Tabellenführung zurückerobern wollen.

>> Datencenter

Killian Schmidt (Bad Marienberg)

Dieser Artikel wurde am 4. April 2018 veröffentlicht.
Es gibt Keine Kommentare.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook