Über Ratingen

Ratingen ist der Name der Stadt, die dieses Jahr die FIIC Intercrosse World Games ausrichtet. Mit fast 100.000 Einwohnern ist Ratingen kurz davor als Großstadt gezählt zu werden, die Nähe zur Landeshauptstadt Düsseldorf und zu den Städten des Ruhrgebietes relativiert dies allerdings. Die Stadt befindet sich im Westen der Bundesrepublik – bis zu den Benelux-Ländern ist es von hier aus nur ein Katzensprung.

Ratingen erhielt bereit 1276 die Stadtrechte, der Beginn der Besiedlung lässt sich bis 500 n.C. nachverfolgen. Im Jahr 1783 wurde hier die erste Fabrik außerhalb Englands errichtet und im 19. und 20. Jahrhundert bekam die Stadt eine industrielle Prägung. Heute wird Ratingen als Zentrum der Hochtechnologie und des Mobilfunksektors aus gerne das “Silicon Valley des Rheinlands” genannt.

Die Stadt ist bekannt für ihre schöne Altstadt, mit vielen kleinen Geschäften, Kneipen, Parkanlagen und historischen Bauwerke. Sehr bekannt ist auch das Bier der Region Düsseldorf, das Altbier, dass auch in jeder Ratinger Kneipe ausgeschenkt wird. Viele, die es einst probierten, sind direkt auf den, zugegebener Maßen etwas anderen, Geschmack gekommen.