Ein Sieg und eine Niederlage zum Auftakt

In ihrer ersten Begnung des Turnieres trafen die Deutschen Herren auf die starken Gegner aus Italien. Nach dem gemeinsamen Singen der Nationalhymne startete das Spiel.

Die ersten Minuten verliefen ganz nach Plan von Trainer Thomas Weber. Bis zur Halbzeit konnte sich kein Team einen klaren Vorteil erarbeiten, so dass es am Anfang des dritten Viertels 9 zu 9 stand.

Jedoch konnten die Deutschen nicht an ihre Leistung aus der ersten Halbzeit anknüpfen.

Während der ersten neun Minuten blieben sie aufgrund von Konzentrationsschwächen im Passspiel und Abschluss torlos und die Italiener konnten davon ziehen.

Erst ein Time Out ihres Trainers rüttelte die Mannschaft wach.

Leider reichte die verbliebene Zeit nicht um den Rückstand noch aufzuholen.

Letztendlich endete das Spiel 18 zu 23 zugunsten der Italiener.

Die deutschen Torschützen:

M. Baginski     1
D. Drese           3
U. Freitag        2
D. Gerhard      3
M. Hollmann 2
S. Krabbe         4
C. Treis           3

Das letzte Spiel des Tages bestritten die Deutschen gegen das Team Alpine, ein Zusammenschluss von einigen Schweizern und Franzosen.

Dieses ging jedoch geschwächt in das Turnier, da sich der erste Torhüter im Vorfeld verletzte. Auch wegen ihrer geringen Anzahl von nur sechs Feldspielern hatten sie einen klaren konditionellen Nachteil.

Über die komplette Spielzeit dominierte die deutsche Mannschaft das Spiel und zeigte in vielen Situationen ihr starkes Kombinationsspiel.

Nach 48 Minuten lautete das Endergebnis 33 zu 15 für Deutschland!

Die deutschen Torschützen:

M. Baginski     3
D. Drese            5
U. Freitag         5
D. Gerhard       7
M. Hollmann  3
S. Krabbe          5
C. Treis              4
S. Kaiser            1

Alle Ergebnisse des Spieltages:

Tschechien – Slowakei 28 : 9

Deutschland – Italien 18 : 23

Tschechien – Team Alpine 33 : 12

Slowakei – Italien 22 : 27

Deutschland – Team Alpine 33 : 15